Das „Showkader“, bestehend aus ausgewählten herausragenden Talenten der Fliegenden Homberger im Alter von 6 bis über 30 Jahren repräsentiert die Akrobaten vom linken Niederrhein auf zahlreichen nationalen und internationalen Showbühnen. Auch das Fernsehen haben sie schon im WDR sowie in der Show "Got To Dance" schon erobert.
Mit phantasiereichen Darbietungen, entwickelt vom DTB Choreographenteam Ronja und Stephanie Dortelmann eroberten sie schon tausende Zuschauerherzen und sind von der DTB Showbühne nicht mehr wegzudenken. Mehrfach vertraten sie den Deutschen Turnerbund bei internationalen Events, so auch zuletzt bei der Weltgymnaestrada in Helsinki 2015 mit der Erfolgsshow „Quetsakoatl – Das verlorene Eldorado“ und ernteten stehende Ovationen vom Publikum aus aller Welt.

Show "Quetzakoatl" Fliegende Homberger im ISS Dome Januar 2016
Show "Lost in the Rainbow" - Gold bei der Europe Gym For Youth Challenge 2014 in Helsingborg Schweden

So tragen sie seit 2012 den Titel „DTB Showgruppe“ mit dem Bestprädikat „hervorragend“ und wurden nicht zuletzt auf Europäischer Ebene 2014 bei der letzten "Europe Gym for Youth Challenge" in Helsingborg (Schweden) mit Gold belohnt.

Sie sind ein eng zusammengewachsenes Team mit unvergesslichen gemeinsamen Erlebnissen, die „Fliegende Homberger“ Familie.


Homberger Akrobaten brillieren gleich doppelt beim Bundesfinale in Worms

 

Mit gleich zwei Gruppen durften die Akrobaten des Homberger TV 1878 e.V. am 17.11 das Rheinland beim 15. Bundesfinale des „Rendezvous der Besten“ in Worms vertreten.
Sowohl das Showkader der Fliegenden Homberger als auch die Gruppe Himmelsstürmer hatten sich im April beim Landesentscheid in Bad Honnef für die Deutsche Meisterschaft der Showgruppen qualifiziert.
Nach einer späten Anreise am Freitagabend hieß es am Samstag bereits früh wieder aufstehen und alles für das Event vorbereiten. Die Kostüme wurden zurechtgelegt, das Schminkbild und die Frisuren hergerichtet und im Wormser Theater schließlich die finale Stellprobe absolviert. Bei über 40 Gruppen aus dem ganzen Bundesland sind es gerade auch die Feinheiten, die letztlich den erfolgstragenden Unterschied machen können.
Im ersten Block präsentierte sich die seit 2017 bestehende Gruppe der Himmelsstürmer um Trainerin Lydia Brosamer im Alter von „21“ bis „59“ Jahren. Mit Holzleitern als Requisiten und Elementen der Partner- und Parre-Terre-Akrobatik vertanzten sie das Thema „Der Ausbruch“ und fingen das Publikum mit ihrer ruhigen und emotionalen Choreographie ein. Die Jury belohnte den gelungenen Auftritt mit dem Prädikat „Ausgezeichnet“.
Am Nachmittag war dann das Showkader der Fliegenden Homberger an der Reihe. Die „35“ Akrobaten zwischen 12 und 30 Jahren zeigten die bereits bei der Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr mit Silber ausgezeichnete Choreographie „Ayakashi“, in der sie als asiatische Dämonen die Zuschauer in eine schaurige und zugleich faszinierende Welt entführten. Mit hochkarätiger Hebe- und Flugelemeten, ausdrucksvollen Tänzen, phantasievollen Kostümen und rhythmischer Musik, begeisterten die Homberger nicht nur das unabhängige Publikum sondern auch die Jury.
So durfte das Showkader am Abend bei der Siegerehrung schließlich das höchste Prädikat „Herrvorragend“ und den Titel „DTB_Showgruppe 2018“ entgegennehmen. Damit hatten sie sich auch einen Platz in der Abend-Gala verdient, bei der sie ihre Leistung ein weiteres Mal überboten und mit einer grandiosen Show das Programm eröffneten. 
Nachdem sie seit 2012 den Titel DTB-Showgruppe tragen, waren die Ansprüche an sich selber auch dies Jahr wieder sehr hoch. So wurden im Voraus viele Workshops und zusätzliche Trainigseinheiten eingeschoben, da nebenbei auch die Vorbereitungen für weitere Events auf dem Plan stehen. Neben der Duisburger Sportschau, bei der das Showkader seine neue Choreographie Premiere aufführen wird, laufen bereits die Proben für die zweite Staffel des Kindermusicals „Katta“ von Schauinslandreisen im Duisburger Theater am Marientor, bei dem die Fliegenden Homberger mit ihren Showgruppen einen Hauptteil des Bühnenprogramms gestalten.
Ganz getreu dem Motto „Nach der Show ist vor der Show“, geht es so nach dem erfolgreichen Wochenende in Worms direkt weiter mit den nächsten großen Showevents. (Chiara Dortelmann)

So gibt das Showkader am kommenden Freitag in der ausverkauften Duisburger Sportschau die Premiere der neuen Show im TAM zum Besten.

 

Am 26. Januar 2019 sind die Fliegenden dann ein letztes Mal mit der Show Ayakashi beim Feuerwerk der Turnkunst zu sehen im ISS Dom Düsseldorf zu sehen.

Datenschutzordnung HTV